Gruppenausstellung: Petersburger Hängung V

Zum Abschluss des Jahres veranstaltet die Galerie M50 in alter Tradition inzwischen die 5te Petersburger Hängung.

 

Frau Gabriele Wittner – zusammen mit ihrem Mann Dieter Wittner-Schwalbe – laden Sie und alle Interessierten zur Ausstellungseröffnung in die Räumlichkeiten der Galerie m50 ein und präsentieren Werke von insgesamt 74 Künstlerinnen und Künstler in deren Anwesenheit am

 

Sonntag, den 28. November 2021, 11:00 – 16:00 Uhr.

 

Unter anderem präsentieren die beiden Gastgeber bei dieser Gelegenheit Andonoski-Arbeiten aus dem Jahr 2020 und 2021 (drei Gemälde und zwei Skulpturen).

 

Hinweis: Einlass nur unter den Bedingungen der 2G-Regel* möglich!
(* 2G-Regel steht für geimpft oder genesen. Als Nachweis muss entweder ein gültiges Impf- oder Genesenenzertifikat vorgelegt werden. Die, die sich nicht impfen lassen dürfen, erhalten Zutritt, sofern ein Testnachweis vorgelegt wird.)

 

Ausstellung
Petersburger Hängung V
Sonntag, 28. November 2021 – Sonntag, 19. Dezember 2021
Öffnungs- und Sonderöffnungszeiten für diese Ausstellung entnehmen Sie bitte der Homepage der Galerie m50

 

Vernissage
Sonntag, 28. November 2021
11:00 Uhr – 16:00 Uhr

 

Galerie m50
Gabriele D. Wittner
Ackergasse 15A (Innenhof)
61440 Oberursel (Taunus)
0160-8050514
contact@galerie-m50-wittner.de
www.galerie-m50-wittner.de

 

Das Ehepaar Wittner und alle Künstler/innen freuen sich auf Ihren Besuch!

Petersburger Hängung II

Zum Abschluss des Jahres veranstaltet die Galerie M50  eine Gruppenausstellung.

Frau Gabriele Wittner – zusammen mit ihrem Mann Dieter Wittner-Schwalbe – läd Sie und alle Interessierten  zur Ausstellungseröffnung in die neuen Räumlichkeiten der Galerie M50 ein und wartet zudem mit Musik, dargeboten von Nikolai Muck, und Glühwein, in Anwesenheit der Künstlerinnen und Künstler am

Read More

Neue Andonoski Ausstellung: Das ungeliebte Kind

Die Geburt eines Kindes – das freudige Ereignis per se, zu keinem anderen Anlass werden so viele Glückwünsche ausgesprochen. Doch was, wenn es sich bei dem neuen Erdenbürger um ein ungewolltes Kind handelt?

Goce Andonoski geht in seinem Bilderzyklus „Das ungeliebte Kind“ der Frage nach, welche Reaktions- und Empfindungsmuster einen Mensch prägen, welche Lebens- und Überlebensstrategien er entwickelt, wenn seine Eltern an der Umsetzung der romantischen Vorstellung von „Leben schenken“ scheitern.

Read More